Zaun

Ein Holzzaun gehört im Gegensatz zu massiven Mauern zu den eleganten und filigranen Möglichkeiten der Einfriedung Ihres Grundstücks. Gehalten werden die Zaunelemente von Pfosten, die in regelmäßigen Abständen im Erdreich verankert sind. Da Holz niemals direkten Kontakt zum Erdreich haben sollte, findet diese Verankerung in der Regel über sogenannte H- oder Pfostenanker aus verzinktem Stahl statt. Diese Anker werden in einem Punktfundament einbetoniert. Alternativ können Sie auch Einschlag- oder Einschraubhülsen einsetzen, die - wie die Namen schon verraten - direkt im Erdreich ohne Beton fixiert werden. Alle genannten Metallanker sind aber nicht nur statische Basis für die Zaunpfosten, sie schützen das Holz auch gegen aufspritzendes Regenwasser. Entweder halten sie die Pfosten auf einen ausreichenden Abstand zum Erdreich (H- und Pfostenanker), oder sie umschließen das Pfostenende ganz mit einem passenden Metallkasten (Einschlag- und Einschraubhülsen).

Was sind die Herausforderungen für die Verbindungsmittel?

Da bei einem Zaun weder auf die Pfosten noch auf die Zaunelemente große statische Lasten einwirken, ist die dauerhafte Sicherheit gegen Korrosion die wichtigste Herausforderung für die Verbindungsmittel. Wichtig bei der Verschraubung der Pfosten in Bodenankern ist der passende Durchmesser und eine ausreichende Kopfgröße der Schrauben, da die meisten Bodenanker jeweils zwei 12,5-mm-Bohrungen für die Befestigung haben.

Was bietet SPAX?

Neben den üblichen Holzbauschrauben mit Tellerkopf in WIROX- und Edelstahl rostfrei A2-Ausführung haben wir bis zu einer Pfostenhöhe von ca. 1,00m Höhe auch einen echten Spezialisten im Programm – die SPAX-Pfostenschraube. Mit ihrem 8 mm Durchmesser und einem Kragen unter dem Schraubenkopf sorgt sie für einen sauberen Abschluss und der Zentrierkopf passt sich sauber den Bohrungen in den meisten Bodenankern an. Die rostfreie Ausführung der Pfostenschraube verhindert weitestgehend die Bildung von hässlichen Rostflecken. Außerdem macht die CUT-Spitze ein Vorbohren – außer bei Harthölzern – unnötig. Größter Vorteil: Das Vorbohren der Pfosten von zwei Seiten und das umständliche Einfädeln der herkömmlichen Schlüsselschrauben entfällt.

Sie suchen einen Händler in Ihrer Umgebung?

Finden Sie ihn - mit der Händlersuche von SPAX

Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zum SPAX Newsletter an und Sie erhalten in Zukunft aktuelle Neuigkeiten zu SPAX per E-Mail.

Jetzt abonnieren

Kontakt

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt aus.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Zum Kontaktformular