Cam-out-Effekt


Bei herkömmlichen, konischen Kraftangriffen wie beispielsweise dem Kreuzschlitz gibt es grundsätzlich das Problem, dass das vom Anwender ausgeübte Drehmoment die Schraubklinge aus dem Kraftangriff nach oben herausdrückt. Daraus folgt oft ein Abrutschen der Klinge oder gar die komplette Zerstörung des Kraftangriffs (man sagt auch, die Schraube wurde „rund“ gedreht). Um diesem Abrutschen entgegenzuwirken, muss der Anwender eine Anpresskraft ausüben. Durch die Verwendung eines Kraftangriffs mit parallelem Profil (wie zum Beispiel dem T-STAR oder dem T-STAR plus) entfällt der unerwünschte Cam-out-Effekt und das Aufbringen der Anpresskraft. „Rund gedrehte Schrauben“ gehören damit der Vergangenheit an.

Xpertise - das exklusive Magazin von SPAX International   Jetzt abonnieren

Sie suchen einen Händler in Ihrer Umgebung?

Finden Sie ihn - mit der Händlersuche von SPAX

Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zum SPAX Newsletter an und Sie erhalten in Zukunft aktuelle Neuigkeiten zu SPAX per E-Mail.

Jetzt abonnieren

Kontakt

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt aus.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Zum Kontaktformular